Abschlusstabelle der Senioren Regionalliga 2010/2011

Abschlusstabelle der Senioren Verbandsliga 2010/2011

Abschlusstabelle der Herren Verbandsliga 2010/2011

Samstag 21.05.2011

In einer turbulenten Saison, in der die 1. Seniorenmannschaft ein um´s andere Mal von Verletzungspech verfolgt war, konnte Dank einer starken Rückrunde der 3. Platz erreicht werden. Nach den ersten 4 Spieltagen hatte die Mannschaft nur 7 Punkte und stand auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die beiden letzten Spiele gegen Sportfabrik Bonn und Squashboard Münster wurden gewonnen. Gegen Bonn siegte die Mannschaft mit 3:1 und gegen Münster mit 4:0.

Die Zweitvertretung von Team Cadillac hatte ein Heimspiel. Die 4. Mann- schaft von Turnhalle Niederrhein ist leider nicht angetreten, so dass dieses Spiel mit 4:0 für Team Cadillac gewertet wurde. Gegen ST Aplerbeck 2 gab es eine 1:3 Niederlage. Nur Michael Heerde konnte an Position 2 sein Spiel gewinnen. Durch den kampflosen Sieg gegen Turnhalle Niederrhein 4 erreichte die 2. Mannschaft noch den 5. Tabellenplatz in der Verbandsliga.

Freitag 06.05.2011

Im hochklassigen Finale gewann Jean Marc Fraipont gegen Michael Pieters mit 6:11 , 11:4 , 11:2 , 12:10.

Das Endergebnis im Einzelnen:

1. Jean Marc Fraipont ; 2. Michael Pieters ; 3. Gregory Fonck ; 4. Richard Noll ; 5. Thomas Knillmann ; 6. Michael Heerde ; 7. Mike Frein ; 8. Michael Zimmermann ; 9. Henning Beckmann ; 10. Harry Brinkmeier ; 11. Giuseppa Heerde ; 12. Alexandra Barthel ; 13. Wilfried Kalkbrenner ; 14. UDo Dackweiler ; 15. Petra Kreutz ; 16. Dieter Heuser

Wir danken der Turnierleitung in Person von Frank Pirkl für die hervorragende Durchführung des Turniers. Leider konnte er wegen einer Verletzung nicht am aktiven Turniergeschehen teilnehmen.

Samstag 30.04.2011

Im Feld der Senioren Ü35 musste Ralf Wartenberg antreten. Er wurde in einem stark besetzten Feld Zweiter hinter dem Hagener Ralf Ibele.

Michael Pieters wurde neuer NRW- Einzelmeister bei den Senioren Ü45. Er gewann das Finale gegen den Essener Detlef Platte.

Im Feld der Senioren Ü50 konnte sich Jean-Marc Fraipont im Finale gegen Gero Richter von Squashboard Münster durchsetzten.

Für einen Paukenschlag sorgte UDo Dackweiler, der das Feld Ü55 für sich entscheiden konnte.

Harry Brinkmeier konnte sich einen weiteren Titel an sein Revers heften. Er gewann im Feld Ü65 den NRW Senioren Einzelmeistertitel.

Allen Siegern und Platzierten einen herzlichen Glückwunsch zu einer solch erfolgreichen NRW Einzelmeisterschaft für Team Cadillac Eschweiler !!!

Den Zeitungsbericht aus der Eschweiler Zeitung gibt es HIER!!!

Samstag 16.04.2011

Zum letzten Spieltag der Verbandsliga Mittelrhein musste die Herren-mannschaft in Rheydt antreten. Gegen den Gastgeber konnte die Mannschaft mit Ralf Wartenberg, Frank Pirkl, Michael Zimmermann und Henning Beckmann einen 3:1 Sieg einfahren. Ralf Wartenberg und Michael Zimmermann hatten mit ihren Gegnern wenig Mühe und gewannen sicher mit jeweils 3:0. Henning Beckmann hatte etwas Mühe, um Peter Manderfeld mit 3:2 zu bezwingen. Frank Pirkl musste mit 3:2 Andreas Fiebig den Vortritt lassen.

Gegen den ACR3 aus Köln spielte an Position 4 Michael Heerde für Henning Beckmann. Leider verlor er deutlich mit 0:3 gegen Bodo Deutschmann. An Position 1 hatte Ralf Wartenberg auch gegen Uli Bittner keine Mühe.
Mit 11:3 , 11:2 , 11:4 liess er nur 9 Punkte gegen sich zu. Mit diesem Sieg setzte er sich an Position 1 der Topspieler-Rangliste. Frank Pirkl und Michael Zimmermann gaben ihre Spiele jeweils mit 1:3 ab.
Knapp hat die Mannschaft den Sprung auf den 4. Tabellenplatz verpasst, denn Hückelhoven 2 konnte in ihrer Heimanlage nur 2 Punkte für ein gewonnenes Unentschieden gegen Neuss gewinnen.

Da als Saisonziel der Klassenerhalt angestrebt wurde, ist der 5. Tabellen-platz ein toller Erfolg für die Mannschaft. Für die neue Saison laufen die Personalplanungen auf Hochtouren. Eine schlagkräftige Truppe soll in der nächsten Saison um den Aufstieg in die Oberliga mitspielen...

Samstag 19.03.2011

Die 1. Seniorenmannschaft konnte mit den beiden Siegen den zwischenzeitlichen 3. Tabellenplatz erobern, wobei beide Mannschaften aus Krefeld sowie die Münsteraner jeweils 2 Spiele weniger ausgetragen haben. Im ersten Spiel gegen Turnhalle Niederrhein 2 musste nur Ralf Wartenberg an Position 1 sein Spiel gegen Hans Joachim Soldan mit 0:3 abgeben. Jean Marc Fraipont gewann ein enges Match gegen Stefan Baumann mit 3:1. Michael Pieters und Richard Noll gewannen ihre Spiele sicher mit jeweils 3:0 gegen Thomas Stiller und Andreas Schliebener. Gegen die erste Mannschaft von Sankt Augustin konnten alle ihre Spiele gewinnen. Nur Michael Pieters machte es spannend. Er gewann sein Spiel im 5. Satz gegen Thomas Fuhrländer. Weiterhin bleibt es in der Senioren Regionalliga sehr spannend, denn zwischen Tabellenplatz 3 und dem Relegationsplatz 7 besteht nur 2 Punkte Abstand.

Die zweite Seniorenmannschaft holte in Rheydt insgesamt 4 Punkte. Frank Pirkl, Henning Beckmann, Udo Dackweiler, Harry Brinkmeier und Wilfried Kalkbrenner konnten sich im ersten Spiel mit 4:0 gegen die Zweitver -tretung vom 1.SC Bochum durchsetzten. Gegen den Gastgeber Rheydt 2 reichte es nur zu einem "verlorenen" Unentschieden, in dem die Rheydter gerade einmal 2 Punkte mehr erzielt haben bei Satzgleichstand 8:8. Dennoch war das ein toller Erfolg. Besonders hervorzuheben ist der Einsatz von Frank Pirkl, der sich trotz einer leichten Grippe in den Dienst der Mannschaft stellte, beide Spiele an Position 1 sicher gewann und damit immer noch eine Quote von 100% hat. Auch Henning Beckmann hat weiterhin eine sensationelle Quote von 100% gewonnener Spiele. Es wäre ihm zu wünschen, wenn er auch am letzten Spieltag am 21.05.2011 diese Quote halten könnte.

Samstag 12.03.2011

Zum Auswärtsspiel in Meckenheim konnte die Herrenmannschaft nur 3 Spieler aufbieten. Frank Pirkl, Michael Zimmermann und Thomas Knillmann machten sich auf den Weg, um bestenfalls 2 Punkte gegen den Abstieg zu gewinnen. Im ersten Spiel gegen die Zweitvertretung aus Hückelhoven machte Thomas Knillmann gegen Marc Esters den Anfang. Er gewann das Match nach spannendem Beginn mit 3:1 Sätzen. An Position 1 spielte Frank Pirkl gegen Ralf Klöppels. Leider war Ralf Klöppels an diesem Tag in sehr guter Form, so dass er mit 3:0 gewann. Da die Begegnung an Position 4 mit dreimal 0:11 gegen Team Cadillac gewertet wurde, stand es in der Gesamtabrechnung 2:1 für Hückelhoven. Nun lag es an Michael Zimmer- mann wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Trotz seiner Erkältung und seines Trainingsrückstandes von 5 Wochen konnte er dank seiner Routine deutlich mit 3:0 gegen Achim Markus gewinnen. Der erste erhoffte Punkt war gewonnen.

Gegen Meckenheim sollte dann der erhoffte zweite Punkt her. Frank Pirkl, Michael Zimmermann und Thomas Knillmann konnten alle ihre Spiele gewinnen. Frank Pirkl fertigte Gunnar Stirner deutlich mit 3:0 ab. Michael Zimmermann hatte im ersten Satz etwas Mühe mit Ralf Kaes. Letztlich konnte Ralf Kaes mit dem genauen Spiel von Michael Zimmermann nicht mehr viel anfangen. Mit 3:1 behielt Michael Zimmermann die Oberhand. An Position 3 spielte Thomas Knillmann gegen Thorsten Helmes. Mit 3:0 konnte er sich gegen den Meckenheimer durchsetzten.

Insgesamt kam die Mannschaft mit 4 Punkten aus Meckenheim zurück und belegt momentan einen hervorragenden 5. Tabellenplatz. Mit dem Abstieg hat die Mannschaft nun nichts mehr zu tun. Am letzten Spieltag in Rheydt am 16.04. gegen Rheydt 2 und ACR Köln 3 kann sogar noch der 4. Tabellen platz erreicht werden.

Samstag 12.02.2011

Im ersten Spiel gegen den Tabellenführer aus Bonn konnte die Mannschaft ein Unentschieden erreichen. An Position 1 konnte abermals Ralf Wartenberg eingesetzt werden. Er gewann gegen den lauffreudigen Angel Fernandez mit 3:1. Frank Pirkl an Position 2 verlor mit 0:3 gegen Alexander Schaub. An Position 3 musste Michael Zimmermann gegen den sehr erfahrenen Gerhard Kolberg in den Court. Leider musste auch er sein Spiel mit 0:3 abgeben. Thomas Knillmann an 4 konnte sich gegen Ingo Seeliger mit 3:1 durchsetzen. Insgesamt sprang ein Punkt für das "verlorene" Unentschieden heraus, was gegen den unangefochtenen Tabellenführer ein toller Erfolg ist.

Im zweiten Spiel gegen Brühl spielte die Mannschaft an den Positionen 1 bis 3 in der gleichen Aufstellung. Lediglich an Position 4 spielte nun Henning Beckmann. Er gewann gegen einen schwer zu spielenden Artur Sundermann mit 3:1. Frank Pirkl gab auch sein zweites Spiel ab. Gegen Tim Hauschildt konnte er nur die Sätze 2 und 3 ausgeglichen gestalten. Ralf Wartenberg hatte es an 1 mit Torsten Zug zu tun. In einem hochklassigen Spiel konnte er sich mit 3:1 durchsetzen . Michael Zimmermann spielte im letzten Spiel gegen Oscar Meister, gegen den er im Hinspiel noch mit 1:3 verloren hatte. Im längsten Spiel des Tages ging es zeitweise Hin und Her, ehe Michael Zimmermann seinen Kontrahenten niedergekämpft hatte. Mit seinem 3:2 bescherte er der Mannschaft einen weiteren Sieg und somit 3 Punkte für den Klassenerhalt.

Die Mannschaft hat jetzt 8 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Der nächste Spieltag findet für Team Cadillac in Meckenheim statt. Gegen Meckenheim und Hückelhoven sollte der eine oder andere Punkt möglich sein, um sich ein noch grösseres Polster zu schaffen.

Samstag 29.01.2011

In Krefeld traf die erste Seniorenmannschaft auf die Mannschaften von Turnhalle Niederrhein 1 und dem TSV Hagen. Im ersten Spiel gegen Turnhalle Niederrhein kam die Mannschaft zu einem verlorenen Unentschieden. Ralf Wartenberg an Position1 und Jean-Marc Fraipont an 2 konnten ihre Spiele leider nicht gewinnen. Michael Pieters an 3 und Frank Pirkl an 4 gewannen ihre Spiele sicher und sorgten so für das verdiente Unentschieden. Gegen den TSV Hagen lief es dann besser. Ralf Wartenberg gewann gegen Ralf Ibele sicher mit 3:1. Jean-Marc Fraipont musste auch sein zweites Spiel abgeben. Er verlor mit 1:3 gegen Christian Adamek. Michael Pieters siegte ohne Probleme gegen Michael Wölfle und blieb als einziger Spieler von Team Cadillac ohne Satzverlust. Frank Pirkl an Position 4 machte wieder das, was er am besten kann. Nach einem 0:2 Satzrückstand gewann er sein Spiel gegen Reiner Eckhard knapp mit 3:2. Wieder einmal stellte er seine enormen kämpferischen Qualitäten unter Beweis. Insgesamt gewann die Mannschaft mit 3:1 gegen Hagen und klettert in der Tabelle weiter nach oben. Der nächste Spieltag am 19.03. findet für die erste Seniorenmannschaft wieder in Krefeld statt. Diesmal spielen sie dann gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn Turnhalle Niederrhein 2 und Sankt Augustin. Da sollten dann möglichst viele Punkte her, um sich weiter von den Abstiegsrängen zu entfernen.

Die zweite Seniorenmannschaft konnte leider keine Mannschaft stellen. Bis zuletzt war man bemüht eine schlagkräftige Truppe zu finden, aber Krankheiten und Verletzungen vereitelten dies.

Samstag 15.01.2011

Mit Tespo Büttgen Neuss und den Nick Shots aus Gummersbach hatte die Herrenmannschaft im FitFun Cadillac die Tabellennachbarn zu Gast. Hier war es sehr wichtig zu punkten, um sich ein wenig von Gummersbach abzusetzten und den Abstand zu Tespo Büttgen Neuss zu verringern. Im ersten Spiel gegen Neuss spielten Ralf Wartenberg, Frank Pirkl, Michael Zimmermann und Henning Beckmann. Letzterer spielte gegen Cornelia Majchrzak, die er im Hinspiel schon mit 3:1 schlagen konnte. Auch diesmal ging das Match über 4 Sätze, ehe Henning Beckmann gewonnen hatte. Michael Zimmermann bekam es an Position 3 wieder mit Klaus van den Heuvel zu tun. Auch diesmal konnte er nach 5 Sätzen gewinnen. Ralf Wartenberg hatte an Position 1 wenig Mühe mit Martin Appel und siegte souverän in 3 Sätzen. An Position 2 konnte Frank Pirkl gegen Heinrich Kaminski trotz 0:2 Satzrückstand das Spiel für sich entscheiden.

Das Spiel von Neuss gegen Gummersbach endete mit einem "gewonnenen Unentschieden" für Neuss. Im Spiel an Position 2 zwischen Berthold Leitinger und Heinrich Kaminski verletzte sich der Neusser Kaminski in der entscheidenden Phase des Spiels so schwer, dass der Notarzt gerufen werden musste. Wir von Team Cadillac Eschweiler wünschen ihm eine schnelle Genesung und hoffen, dass er bald wieder dem kleinen schwarzen Ball hinterherlaufen kann.

Die zweite Begegnung für Team Cadillac gegen Gummersbach endete mit einem 3:1 Erfolg für Eschweiler. Ralf Wartenberg an Position 1 und Frank Pirkl an 2 gewannen ungefährdet ihre Spiele jeweils mit 3:0. Michael Heerde spielte an Position 4 wieder gegen Jürgen Neitzel, den er im Hinspiel noch mit 3:1 bezwingen konnte. Diesmal jedoch behielt Jürgen Neitzel in einem eng geführten Match knapp mit 3:2 die Oberhand. Das letzte Spiel des Tages zwischen Thomas Knillmann und Berthold Leitinger sollte nun zwischen Sieg und Unentschieden entscheiden. Im Hinspiel gewann Berthold Leitinger noch mit 3:1. Thomas Knillmann konnte diesmal den Spiess umdrehen und gewann das Match mit 3:1 und machte damit den zweiten Erfolg für die Mannschaft perfekt.

Samstag 08.01.2011

Im FitFun Cadillac hatte die erste Seniorenmannschaft die Garry Weber Rackets aus Halle und den 1.SC Bochum zu Gast. Im ersten Spiel gewannen Ralf Wartenberg, Jean Marc Fraipont, Michael Pieters und Frank Pirkl mit 4:0 gegen die Erstvertretung aus Halle. Ralf Wartenberg und Jean Marc Fraipont mussten über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen. Michael Pieters und Frank Pirkl fertigten ihre Gegner jeweils deutlich mit 3:0 ab.

Gegen den 1.SC Bochum sahen die Vorzeichen anders aus. Der Tabellenführer war nach Eschweiler gereist, um die volle Punkteausbeute mitzunehmen. Team Cadillac 1 konnte allerdings mit Ralf Wartenberg, Jean Marc Fraipont, Michael Pieters und Richard Noll in Bestbesetzung antreten. Richard Noll spielte gegen Holger Schlottmann, der jedoch mit dem schnellen Spiel von Richard Noll völlig überfordert war. Michael Pieters gewann mit 3:1 gegen Frank Günther. Der gewonnene Satz von Frank Günther rettete den Bochumern das gewonnene Unentschieden. Ralf Wartenberg und Jean Marc Fraipont blieben gegen Andreas Düppe und Marcus Cyrynski chancenlos und verloren jeweils mit 0:3.

4 Punkte sind eine sehr gute Ausbeute. Die Mannschaft schaffte den Anschluss an die vorderen Plätze und machte damit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Mit einem 4:0 Sieg gegen Velbert/Mettmann und einer 0:4 Niederlage gegen den 1.SRC Meerbusch kam die zweite Seniorenvertretung von Team Cadillac von ihrem Auswärtsspiel aus Mettmann zurück. Im ersten Spiel gegen Velbert/Mettmann gewannen UDo Dackweiler, Harry Brinkmeier und Wilfried Kalkbrenner jeweils mit 3:0. Michael Heerde musste über 5 Sätze gehen, bevor auch er sein Spiel gewonnen hatte. Gegen Meerbusch konnten nur Harry Brinkmeier und Wilfried Kalkbrenner je einen Satz für sich entscheiden. Michael Heerde und UDo Dackweiler hatten jeweils mit 0:3 das Nachsehen. Die Mannschaft belegt nun in der Tabelle einen hervorragenden 5. Tabellenplatz.

Samstag 11.12.2010

Die Herrenmannschaft musste nach Köln zu Le Canard Squash Brühl. Der zweite Gegner waren die Squashtigers aus Hückelhoven. Frank Pirkl, Michael Zimmermann, Michael Heerde und Henning Beckmann spielten in Ihrer ersten Begegnung gegen Hückelhoven. Alle Spiele wurden gegen stark aufgestellte Gegner verloren. Nur Michael Zimmermann und Henning Beckmann konnten jeweils einen Satz gewinnen.

Auch das zweite Spiel gegen Brühl wurde mit 0:4 verloren. Hier waren die Vorzeichen allerdings ganz andere. Denn Frank Pirkl, Michael Heerde und Henning Beckmann konnten erst nach 5 Sätzen bezwungen werden. Mit etwas Glück wäre hier durchaus ein Unentschieden möglich gewesen. Ergebnisse

Samstag 04.12.2010

Die erste Seniorenmannschaft konnte nur mit 3 Spielern zum Auswärtsspiel nach Münster reisen. Ralf Wartenberg, Jean Marc Fraipont und Michael Pieters erreichten gegen Sportfabrik Bonn ein gewonnenes Unentschieden. Gegen Münster war leider nichts möglich. Diese Partie wurde mit 1:3 verloren, wobei nur Ralf Wartenberg sein Spiel gewinnen konnte. Ergebnisse

Die zweite Seniorenmannschaft konnte ebenfalls nur 3 Spieler aufbieten. Frank Pirkl, Henning Beckmann und Wilfried Kalkbrenner konnten trotz der Personalnot immerhin 2 Unentschieden erreichen.

Mit Beginn der Rückrunde sind hoffentlich alle verletzten Spieler wieder fit,so dass speziell für die erste Seniorenmannschaft die Aufholjagd beginnen kann !!

IDSEM in Krefeld

Die internationalen Deutschen Senioren Einzel Meisterschaften fanden am 27. und 28. November in Krefeld statt. 8 Spieler von Team Cadillac nahmen in den verschiedenen Altersklassen an dem Turnier teil.

Harry Brinkmeier wurde in der Klasse Ü65 neuer internationaler Deutscher Meister !!!!! Im Finale bezwang er Tony Schnell deutlich in 3 Sätzen mit 11:4 ; 11:9 ; 11:2

In der Klasse Ü45 wurde Michael Pieters Vize-Meister. Ralf Wartenberg komplettierte das hervorragende Ergebnis mit einem tollen dritten Platz !

Ausserdem spielten Petra Kreutz, Henning Beckmann, Frank Pirkl, UDo Dackweiler und Wilfried Kalkbrenner in den verschiedenen Klassen.

Die genauen Ergebnisse gibt´s HIER

Den kompletten Zeitungsbericht vom 02.12.2010 findet ihr HIER!

Samstag 13.11.2010

Ein wichtiger Spieltag stand für die Herrenmannschaft in Gummersbach an. Gespielt wurde gegen Gummersbach und Sportfabrik Bonn, die als Tabellenführer eine bisher makellose Bilanz vorzuweisen haben. Im ersten Spiel gegen Sportfabrik Bonn konnte nur Henning Beckmann an Position 4 einen Sieg einfahren. Gegen Ingo Seeliger spielte Henning Beckmann seine ganze Routine aus und brachte seinen jungen Gegner durch seine spezielle Spielweise ein ums andere Mal in Verlegenheit. Gegen Frank Pirkl, Michael Zimmermann und Michael Heerde wurden die Bonner ihrer Favotitenrolle gerecht und gewannen schliesslich mit 3:1 gegen Team Cadillac. Verletzungsbedingt setzte Henning Beckmann im Spiel gegen Gummersbach aus, dafür spielte Thomas Knillmann an Position 3. Er verlor gegen Berthold Leitinger mit 1:3. Michael Heerde setzte sich an Position 4 mit 3:1 gegen Jürgen Neitzel durch. Zeitgleich spielten dann Frank Pirkl und Michael Zimmermann. Nachdem Michael Zimmermann deutlich gegen Tim Mertel mit 3:0 gewann und Frank Pirkl den ersten Satz gegen Mario Vicenzino gewonnen hatte, war klar, dass mindestens zwei Punkte gewonnen waren. In einer hochklassigen Partie, die über 5 Sätze ging, hätte Frank Pirkl den dritten Punkt klarmachen können. Leider hatte Mario Vicenzino dann das nötige Glück auf seiner Seite und verliess als Sieger den Court.

Die Mannschaft von Team Cadillac hat auf Gummersbach einen Punkt gut gemacht und den 7. Tabellenplatz damit weiter gefestigt.

Samstag 30.10. und 06.11.

Die erste Seniorenmannschaft musste am 30.10. in Hagen gegen den Gastgeber und Turnhalle Niederrhein antreten. Immer noch musste die Mannschaft auf den Leistungsträger Jean Marc Fraipont verzichten. Mit Ralf Wartenberg, Michael Pieters, Richard Noll und Frank Pirkl konnten leider keine Punkte eingefahren werden. Gegen Hagen verlor die Mannschaft denkbar knapp mit 1:3, wobei nur Richard Noll sein Spiel gewinnen konnte. Ralf Wartenberg und Michael Pieters verloren beide knapp in 5 Sätzen, Frank Pirkl konnte sich in einem engen Match ebenfalls nicht gegen seinen Gegner durchsetzen. Gegen Turnhalle Niederrhein 1 verlor Team Cadillac ebenfalls mit 1:3. Hier gewann nur Richard Noll sein Spiel gegen die Senioren-Weltmeisterin Ü40 Simone Korell.

Eine Woche später hatte die Mannschaft ein Heimspiel gegen St.Augustin und Turnhalle Niederrhein 2. Diesmal musste neben Jean-Marc Fraipont auch Michael Pieters ersetzt werden. Henning Beckmann aus der zweiten Seniorenmannschaft musste die Lücke schliessen. Gegen St.Augustin sprang ein gewonnenes Unentschieden heraus. Gegen die Mannschaft aus Krefeld wäre mit etwas Glück ebenfalls ein Unentschieden möglich gewesen. In einem rasanten Match verlor Richard Noll an Position 2 den 5. Satz im entscheidenden letzten Spiel mit 10:12 gegen Thomas Stiller.

Die zweite Seniorenmannschaft spielte am 30.10. im FitFun Cadillac gegen Rheydt 3 und Münster 2. Gegen Rheydt spielten Michael Heerde, Henning Beckmann, Harry Brinkmeier und Petra Kreutz stark auf und gewannen ohne Satzverlust. Schade, dass die Rheydter nur mit 3 Spielern antraten, so dass Petra Kreutz ihr Spiel kampflos gewann. Gegen Squashboard Münster 2 konnte nur Henning Beckmann sein Spiel gewinnen. Mit einer Quote von 100% ist er einer der Topspieler in der Senioren Verbandsliga.

Am 06.11. hatte die Mannschaft dann ein Auswärtsspiel in Bochum. Bochums Zweitvertretung und SPT Rheydt 2 waren diesmal die Gegner. Gegen die Heimmannschaft konnten Michael Heerde, UDo Dackweiler, Wilfried Kalkbrenner und Petra Kreutz alle ihre Spiele gewinnen. Der ungefährdete Sieg brachte weitere 3 Punkte auf das Konto von Team Cadillac 2. Rheydt 2 war dann leider eine Nummer zu gross. Diesmal wurden alle Spiele verloren. In der Tabelle belegt die Mannschaft einen tollen 5. Tabellenplatz.

Freitag 22.10.2010

Aufgrund von Urlaub, Krankheit und beruflicher Verpflichtung haben wir um eine Verlegung des Spieltages auf den Freitag gebeten. Unser Dank geht hier an Oliver Langer und Josef Fritzen, die schnell und unproblematisch die Verlegung in Ihren Mannschaften organisieren konnten.

Im ersten Spiel spielte die Mannschaft bereits zum zweiten Mal gegen Stamac Porz. Das erste Spiel konnte Porz noch mit 4:0 für sich entschei-den. Diesmal jedoch trat Team Cadillac in Bestbesetzung an. Die ersten beiden Spiele bestritten Thomas Knillmann gegen Peter Titz und Michael Zimmermann gegen Jürgen Schüler. Beide konnten ihre Spiele mit 3:0 Sätzen gewinnen. Ralf Wartenberg spielte gegen Oliver Behrendt. Die Nummer 1 von Stamac hatte gegen Ralf Wartenberg einen schweren Stand und verlor glatt in 3 Sätzen. Mit einer 3:0 Mannschaftsführung im Rücken konnte Frank Pirkl im letzten Spiel gegen Oliver Langer befreit aufspielen. Das gelang ihm Anfangs sehr gut. Den ersten Satz konnte Frank Pirkl mit 11:8 für sich entscheiden. Im weiteren Spielverlauf nutzte Oliver Langer seine Chancen konsequent und gewann schliesslich mit 3:1. Dank einer geschlossenen Mannschafts-leistung gewann die Mannschaft weitere 3 Punkte für den Klassenerhalt.

Gegen SPT Rheydt 2 spielte die Mannschaft in der gleichen Auf-stellung. Ralf Wartenberg, Frank Pirkl, Michael Zimmermann und Thomas Knillmann gewannen alle ihre Spiele ohne Satzverlust mit 3:0. Mit der optimalen Punkteausbeute macht die Mannschaft in der Tabelle einen guten Sprung nach oben.

Samstag 09.10.2010

in der Besetzung Frank Pirkl, Michael Zimmermann, Thomas Knillmann und Henning Beckmann spielte die Mannschaft im FitFun Cadillac zuerst gegen den Liganeuling aus Meckenheim. Weil die Anfahrtswege der Mecken-heimer in Rheinland Pfalz/Saarland zu lang wurden, entschlossen sie sich ab dieser Saison am Ligabetrieb des Landesverbandes von NRW teil-zunehmen. Den Anfang machten Henning Beckmann und Thomas Knillmann. Beide konnten ihre Spiele leider nicht gewinnen, wobei Thomas Knillmann an Position 3 in einem langen Match eine knappe und unglückliche Niederlage gegen Ralf Kaes hinnehmen musste. Frank Pirkl hatte es mit dem laufstarken Andreas Verhagen zu tun, der nach 2:0 Satzführung noch einmal zittern musste, denn Frank Pirkl schaffte es wieder einmal, ins Match zurückzufinden. Leider hinterliess die Aufholjagd Spuren und so konnte Andreas Verhagen das Match im 5.Satz zu seinen Gunsten entscheiden. An Position 2 hatte Michael Zimmermann wenig Mühe mit Gunnar Stirner und gewann sicher mit 3:0.

In der zweiten Begegnung spielte man gegen die Mannschaft aus Neuss. Henning Beckmann konnte sein Spiel nach 4 knappen Sätzen gegen Cornelia Majchrzak gewinnen und brachte das Team mit 1:0 in Führung. Thomas Knillmann hatte es mit Thomas Pfad zu tun. Nach 0:2 Satz-rückstand konnte er das Spiel noch drehen und gewann mit 3:2 Sätzen. Frank Pirkl musste gegen Michael Sander ran. Er verlor das Match mit 1:3. An Position 2 spielte Michael Zimmermann gegen Klaus Van den Heuvel. Nach 0:1 und 1:2 Satzrückstand konnte Michael Zimmermann immer wieder kontern und entschied schliesslich das knappe Match mit 3:2 für sich und bescherte der Mannschaft den ersten Sieg in den Verbandsliga Mittelrhein.

Samstag 18.09.2010

Ersatzgeschwächt, ohne Jean Marc Fraipont und Richard Noll, reiste die erste Seniorenmannschaft nach Halle/Westfalen zu ihrem ersten Regionalliga-Spieltag. An Position 4 half Michael Zimmermann aus. Gegen Bernard Breitenbach von Gerry Weber Rackets verlor er sein Spiel mit 0:3 Sätzen. Frank Pirkl an Position 3 spielte wie gewohnt 5 Sätze. Die ersten beiden Sätze gewann er souverän mit 11:3 und 11:6. Doch dann liess die Konzentration nach und er konnte nicht mehr an sein sicheres Spiel der ersten Sätze anknüpfen. Die letzten 3 Sätze gab er mit 9:11 ; 9:11 ; 8:11 ab. An Position 1 spielte Ralf Wartenberg gegen Andreas Bürmann. Nach spannenden 2 Sätzen drehte Ralf Wartenberg auf und gewann sein Spiel letztendlich sicher mit 3:1 Sätzen. Die Mannschaft lag nun 1:2 hinten und Michael Pieters an Position 2 musste sein Spiel gewinnen, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Er gewann sein Spiel ohne Probleme mit 3:0. Die ersten 2 Punkte für das gewonnene Unentschieden waren ver-bucht. Gegen den 1. SC Bochum sprang ebenfalls ein Unentschieden heraus. Michael Zimmermann gewann gegen Holger Schlottmann mit 3:0 und brachte das Team mit 1:0 in Führung. Leider konnte Frank Pirkl sein Spiel nicht gewinnen, wie auch Ralf Wartenberg an Position 1. An Position 2 gewann ein glänzend aufgelegter Michael Pieters nach 1:2 Satzrückstand mit 3:2 Sätzen gegen Claas Heile. In dieser Form ist noch einiges in dieser Saison von ihm zu erwarten.

Auch die zweite Seniorenmannschaft ist gut in die neue Saison gestartet. Michael Heerde, Henning Beckmann, Harry Brinkmeier und Giuseppa Brodt spielten in Mettmann gegen Velbert/Mettmann 3 und SRC Meerbusch1. Im ersten Spiel gegen Meerbusch konnte nur Henning Beckmann sein Spiel gewinnen. Er bezwang Heinz Zeller in 5 Sätzen. Michael Heerde an Position 1 verlor denkbar unglücklich nach 4 engen Sätzen den 5. Satz mit 1:11. Harry Brinkmeier und Giuseppa Brodt konnten ihre Spiele leider nicht gewinnen. Im zweiten Spiel gegen Velbert/Mettmann lief es besser. Alle Spiele wurden hier gewonnen. Michael Heerde und Henning Beckmann gewannen jeweils mit 3:2 Sätzen. Harry Brinkmeier und Giuseppa Brodt siegten jeweils in 4 Sätzen mit 3:1.

Samstag 04.09.2010

Nach dem Gewinn der Relegation in der letzten Saison spielt die Herrenmannschaft in diesem Jahr in der Verbandsliga Mittelrhein. Das Saisonziel kann nur der Klassenerhalt sein.

Im ersten Spiel musste die Herrenmannschaft gegen den Gastgeber Stamac Porz antreten. An Position 4 spielte Henning Beckmann gegen Peter Titz. Die ersten beiden Sätze gab er relativ deutlich ab. Die Sätze 3 und 4 konnte Henning Beckmann dank seiner Erfahrung für sich verbuchen. Der fünfte und somit entscheidende Satz wurde sehr spannend. Letzendlich setzte sich Peter Titz glücklich mit 12:10 durch. Schade, da wäre durchaus ein Sieg drin gewesen. Für Michael Heerde, Michael Zimmermann und Thomas Knillmann gab es leider nichts zu holen. Alle Spiele endeten mit 3:0 Sätzen für die Porzer.

In der zweiten Auseinandersetzung gegen ACR Köln 3 sollte mehr möglich sein. Henning Beckmann konnte sein Spiel an Position 4 mit 3:1 Sätzen gewinnen, wobei er den ersten Satz mit 0:11 (!) abgab. Michael Heerde hatte gegen Ünal Ölcücü wenig Chancen und verlor auch dieses Spiel mit 0:3. An Position 1 musste Michael Zimmermann gegen Jürgen Knebel in den Court. Wegen seines drucklosen Spiels war Jürgen Knebel sehr unangenehm zu spielen, und so musste sich Michael Zimmenmann in 4 knappen Sätzen mit 1:3 geschlagen geben. An Position 2 spielte Thomas Knillmann gegen Roland Emmerlich. Die ersten beiden Sätze gewann er souverän mit 11:7 und 11:8 und sah wie der sichere Sieger aus. Leider liess die Konzentration nach und so konnte Roland Emmerlich die beiden folgenden Sätze mit 11:9 und 13:11 gewinnen. Der letzte Satz sollte für Team Cadillac zwischen Niederlage und Unentschieden entscheiden. Diesmal zeigte Thomas Knillmann Nervenstärke und gewann den entscheidenden Satz mit 13:11.

Neuzugang bei den Senioren

Nachdem Ralf Siepen aus persönlichen Gründen leider nicht mehr für die erste Seniorenmannschaft zur Verfügung steht, konnte mit Michael Pieters ein alter Bekannter aus der regionalen Squashszene für Team Cadillac gewonnen werden. Jahrelang prägte er die Erfolgsgeschichte des ehemaligen Stolberger Squashvereins Pink Panther. Seit wenigen Jahren ist er in der Seniorenrangliste des NRW-Verbandes unterwegs und konnte sich innerhalb kürzester Zeit auf die Position1 bei den Senioren Ü40 vorspielen. Hinter Ralf Wartenberg und Jean-Marc Fraipont wird er in der kommenden Senioren-Regionalligasaison an Position 3 spielen. Richard Noll an 4 , sowie Frank Pirkl an 5 komplettieren eine starke Mannschaft, die sicherlich wieder um die Meisterschaft mitspielen wird.